backtotoparrow

Outdoors.Expert

Friedhelm Lischewski
Hnr. 94  
6644 Elmen  
Österreich  

Telefon: +43 (0) 650-3903388
Web: www.outdoors.expert
E-Mail: info@outdoors.expert


zurück

Allgemeine Geschäftsbedingungen

OUTDOORS.EXPERT



1. Preise und Anmeldung

Alle Kurs- und Tourenpreise verstehen sich je Teilnehmer (TN) und Veranstaltung. Die Leistungen, die erbracht werden, sind der jeweiligen Beschreibung im Programm auf der Website (www.outdoors.expert) zu entnehmen, können aber durch äußere Umstände abweichen. Die Anmeldung erfolgt per Email unter info@outdoors.expert oder telefonisch (+43 (0) 650-3903388). Mit der Anmeldebestätigung per Mail durch Outdoors.Expert kommt der verbindliche Vertrag zustande. Sie erhalten eine Rechnung und alle notwendigen Informationen. Die in den Preisen enthaltenen Leistungen entnehmen Sie den jeweiligen Kurs- und Tourenbeschreibungen. Bei Routineangeboten ist der Preis bei Antritt der Tour fällig, bei speziellen Angeboten entnehmen Sie die Zahlungsbedingungen der Bestätigungsmail.


2. Rücktritt und Ausfall

Für spezielle Angebote gilt: Ein Rücktritt Ihrerseits ist möglich, wird aber bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn mit einer Aufwandspauschale von 30% des Preises berechnet, danach mit 50% des Preises. Bei Nichterscheinen ohne Rücktritt werden die kompletten Kurs-/Tourenkosten fällig.

Ein Rücktritt des Veranstalters ist möglich, wenn

  • der Veranstaltungsleiter wegen plötzlicher Erkrankung oder schwerwiegenden Ereignissen (Todesfall u.ä.) nicht in der Lage ist, den Kurs/die Tour zu leiten.
  • die Witterungsverhältnisse eine sichere Durchführung schon im Vorfeld nicht erwarten lassen (Wintereinbruch, Lawinengefahr, Schlechtwetter, u. ä.).
  • eine zu geringe Beteiligung (vgl. Ausschreibung oder Abmachung) bis 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung vorliegt.
  • politische Situationen auftreten, welche unkalkulierbare Risiken mit sich führen.


Im Falle eines Rücktritts des Veranstalters werden Ihnen die gesamten Kurs-/Tourenkosten zurückerstattet. Ausgenommen sind alle von Ihnen zu leistenden Zusatzkosten wie An -und Abreisekosten, Übernachtungskosten etc. Falls Sie bereits eine Bahnfahrkarte erworben haben, werden Ihnen die anfälligen Stornogebühren der Deutschen Bahn von 15.00 Euro erstattet. Weitere An- und Abfahrtkosten übernimmt der Veranstalter jedoch nicht.

Bei verspäteter Anreise Ihrerseits ist der Veranstalter berechtigt auch ohne Sie die Wanderung/den Kurs zu starten; in diesem Fall können keine Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden.


3. Haftung und Risiken

Unterwegs sein in der Natur, insbesondere in alpinen Regionen, kann nicht nur ein nachhaltiges Erlebnis sein, sondern auch zu unvorhersehbaren Situationen mit damit verbundenen Gefahren führen. Des weiteren bergen Wanderungen und Kurse in Mittelgebirgen oder Hochgebirgen immer auch ein gewisses Absturzrisiko sowie schwer kalkulierbare Gefahren wie Steinschlag, Wetter u. ä. Der geprüfte Bergwanderführer bietet durch seinen großen Erfahrungsschatz und seine Fachkompetenz ein hohes Maß an Sicherheit, jedoch keine absolute. Als Teilnehmer erklären Sie sich einverstanden, dieses Restrisiko zu akzeptieren und bestätigen mit der Anmeldung Ihre Eignung (körperliche, seelische und geistige Fähigkeiten). Dazu ist die bei der Anmeldung zugesandte Teilnahmeerklärung auszufüllen und zu unterzeichnen. Bei Routinewanderungen wird dies zu Beginn mündlich durch den Bergwanderführer abgefragt. Ebenso erkennen Sie die Weisungen des Bergwanderführers an und befolgen diese. Bei Widersetzen gegen seine Weisungen ist der Bergwanderführer berechtigt, Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Tritt dieser Fall ein, kann der Bergwanderführer den/die Teilnehmer/-in am nächsten sicheren Ort zurücklassen.
Die Teilnahme geschieht generell auf eigenes Risiko und eigene Gefahr.
Im Falle einer sich ungünstig entwickelnden Situation (z.B. Schlechtwettereinbruch, Überforderung einzelner Teilnehmer usw.) kann der Bergwanderführer die Veranstaltung abändern oder abbrechen. Er wird dabei bemüht sein, den Teilnehmern eine Alternative vorzuschlagen (z.B. Gebietswechsel oder einen Ausweichtermin). Ist ein/eine Teilnehmer/-in offensichtlich überfordert und damit der Ablauf des Kurses/der Wanderung nicht mehr durchführbar, so kann der Bergwanderführer diese Person für einzelne Inhalte oder die Dauer der gesamten Veranstaltung ausschließen. Er verpflichtet sich, dies gemeinsam mit dem/der Teilnehmer/-in zu besprechen und eine für beide Seiten annehmbare Lösung anzustreben. Es besteht jedoch kein Recht auf eine Erstattung der Kursgebühren, dies unterliegt dem Ermessen des Veranstalters.


4. Pflichten

Als Teilnehmer/-in verpflichten Sie sich

  • zu einem umweltbewussten Verhalten, welches sich durch Respekt gegenüber Flora und Fauna aber auch gegenüber der einheimischen Bevölkerung auszeichnet.
  • den Weisungen des Bergwanderführers Folge zu leisten.
  • den Bergwanderführer darüber zu informieren, falls körperliche, seelische oder geistige Erkrankungen vorliegen, welche zur Gefährdung der Sicherheit der eigenen oder anderer Kursteilnehmer/-innen führen können.
  • zu einem freundlichen Miteinander innerhalb der Gruppe und in den Unterkünften.
  • zu Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Achtung.
  • den Weisungen des Hüttenpersonals Folge zu leisten, sofern dies den Ablauf des Hüttenbetriebs betrifft.
  • mit einer der Veranstaltung angepassten Ausrüstung (siehe Ausrüstungsliste) zu erscheinen (geeignete Schuhe, Bekleidung, Erste Hilfe Set, etc.).
  • Im Falle von Missachtung dieser Pflichten ist der Outdoors.Expert berechtigt, Sie an einem sicheren Ort vom Kurs/der Wanderung auszuschließen.


Der Bergwanderführer verpflichtet sich

  • zur höchstmöglichen Sicherheit bei der Durchführung des Kurses/der Tour.
  • zu Achtung und Respekt den Teilnehmern gegenüber.
  • zur Durchführung des Kurses/der Tour, sofern es die Verhältnisse (Wetter, Teilnehmer, Gesundheit u.ä.) zulassen.
  • Des weiteren gelten die allgemeinen Pflichten und Rechte des Tiroler Bergwanderführers (Tiroler Bergsportführer).


5. Persönliche Voraussetzungen

Um mit Freude, vor allem aber mit größtmöglicher Sicherheit an den Kursen/Touren teilnehmen zu können, ist eine den Erfordernissen angepasste körperliche, seelische und geistige Eignung absolute Notwendigkeit. Als Teilnehmer/-in bestätigen Sie mit Ihrer Anmeldung, dass solche Voraussetzungen gegeben sind und keinerlei ernsthafte Erkrankungen vorliegen. Ebenso bestätigen Sie, innerhalb des Veranstaltungszeitraumes sorgsam mit Ihrer Gesundheit umzugehen und dem Bergwanderführer frühzeitig zu erkennen geben, falls Sie sich überfordert fühlen oder gesundheitliche Probleme haben.


6. Versicherung

Der Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmer. Es können keine Schadensersatzansprüche an den Veranstalter geltend gemacht werden. Sie bestätigen mit Ihrer Anmeldung, dass Sie über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen (Krankheit, Unfall). Grundsätzlich empfehlenswert sind eine Reise-Rücktrittskostenversicherung und eine Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (DAV, OeAV, SAC u. a.) mit zusätzlicher Bergekostenversicherung. Für die Schweiz eine Gönnermitgliedschaft bei der REGA.

Der geprüfte Tiroler Bergwanderführer ist als Mitglied im Verband der Tiroler Bergsportführer über seine zuständige Sektion ausreichend haftpflicht- und rechtschutzversichert.


7. Fotos, Filme, u.ä.

Die Veröffentlichung von Fotos, Filmen, u.ä., die während einer outdoors.expert Veranstaltung aufgenommen werden, bedarf der schriftlichen Genehmigung durch outdoors.expert.


8. Leihausrüstung

Für Leihausrüstung, die dem/der Teilnehmer/-in gegen Gebühr oder kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Im Falle von Beschädigungen an Sachgütern oder körperlichen Verletzungen des/der Teilnehmer/-in durch Leihausrüstung des Veranstalters können keine Schadensansprüche geltend gemacht werden. Umgekehrt hat der Veranstalter das Recht, bei mutwilliger Beschädigung seines Eigentums Schadensersatz von dem/der Teilnehmer/-in zu verlangen.


9. Übernachtungen

Alle Veranstaltungen werden ohne Übernachtungs- und Verpflegungskosten angeboten. Alle Angebote beziehen sich lediglich auf die Leitung des Kurses und/oder der Wanderung. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Unterkunft und Verpflegung.


10. An- und Abreise

Die An- und Abreise ist Sache des/der Teilnehmers/-in. Bei verspäteter Anreise ist der Veranstalter berechtigt den Kurs/die Wanderung auch ohne den/die Teilnehmer/-in zu starten. Die Veranstaltung beginnt am ausgemachten Treffpunkt und endet am Zielpunkt oder am Kursort. Zusätzliche Reisekosten für den Rücktransport zum Ausgangspunkt sind Sache des/der Teilnehmers/-in.

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Reutte.
Stand: 16. Januar 2015.